Herzstolpern und Roemheld Syndrom

Bei jeglichen gesundheitlichen Problemen, sollte immer ein Arzt oder Notarzt aufgesucht, bzw. gerufen werden. Man sollte nie Hilfe im Internet suchen, wenn man erkrankt ist. Die Angaben im Internet, auch auf dieser Seite, können falsche Angaben haben oder falsch interpretiert worden sein.

Unter Herzstolpern, auch Herzrhythmusstörung genannt, leiden viele Menschen. Beim Herzstolpern verspüren Betroffene nicht unbedingt Schmerzen, haben aber das Gefühl, dass das Herz aufhören könnte zu klopfen. Dieses Gefühl kann bei manchen Betroffenen Angst und Panik auslösen. Das Herz schlägt ungleichmäßig, was zu einem Herzrasen führen kann.

Herzrhythmusstörung und Roemheld Syndrom

Möglicherweise kann das Roemheld Syndrom verantwortlich für das Herzstolpern sein. Wenn Sie folgende Anzeichen verspüren, könnte Herzstolpern und Roemheld Syndrommöglicherweise das Roemheld Syndrom verantwortlich sein:

  • Etwa 30 min – 60 min verstärket sich die Herzrhythmusstörung
  • Ebenfalls nach 30 min – 60 min fängt das Herz an plötzlich zu rasen
  • Der Magen bläht sich auf
  • Immer einige Tage zwischendurch sind beschwerdefrei
  • Der Plus ist meist nach dem Essen ungewöhnlich erhöht
  • Brennen in der Speiseröhre, „Sodbrennen“
  • Schmerzen in der Brust, auch wenn der Arzt keine Beschwerden am Herzen feststellen konnte

Leidet man an einigen dieser Symptome, kann es unter Umständen sein, dass ein Roemheld-Syndrom vorliegt. Viele Ärzte übersehen diese Möglichkeit.

Menschen, welche an dem Roemheld-Syndrom leiden, haben Schmerzen und ein Engegefühl im Bereich des Herzens.
Durch die Ansammlung von Gasen im Magen- Darm- Trakt, übt dieser Druck auf das Zwerchfell aus und dadurch auch einen Druck auf das Herz. Dieser Druck kann unter Umständen eine Herzrhythmusstörung auslösen oder man verspürt eine Brustenge (ähnlich wie bei einer Angina pectoris). Sollten Menschen an „Herzproblemen“ leiden und durch etliche Untersuchungen keine Probleme am Herzen festgestellt worden sein, sollte man ggf. seinen Arzt auf die Möglichkeit des Roemheld Syndroms ansprechen. Oft kann in einem solchen Fall ein gashemmendes Mittel Abhilfe verschaffen. Auch eine Umstellung der Ernährung kann dem Roemheld-Syndrom entgegenwirken. Wie Sie dem Roemheld-Syndrom noch Vorbeugen können erfahren Sie hier. –> Roehmheld-Syndrom Vorbeugen